ÜBER UNS

Wir sind ein Haus mit OFFENER Tür, und zwar während des Semesters von Montag – Donnerstag 9.00-13.00 Uhr sowie zu abgesprochenen Zeiten. Darüber hinaus stehen für Veranstaltungen und Treffen und zu abgesprochenen Zeiten das Kleine und das Große Forum der KHG zur Verfügung. Einfach eintreten. Auch wenn wir gerade nicht da sind, die Tür ist offen.

Unser Zeitungs- und Zeitschriftenangebot: Frankfurter Rundschau, FAZ, DIE ZEIT, Orientierung, Publik Forum, Junge Kirche, Herder-Korrespondenz, u.v.a.m.

Arbeitskreise und Gruppen sind ein wichtiger Bestandteil unserer Gemeinde. Sie treffen sich wöchentlich oder vierzehntägig und sind offen für NeueinsteigerInnen.

Im ‚Team der KHG‘ planen Studierende zusammen mit der Hochschulseelsorgerin Veranstaltungen des Semesters, diskutieren aktuelle Fragen und entwickeln Ideen für die Hochschulgemeinde.

Wer bei den Wurzeln des Christlichen nach Orientierung für sein Leben suchen will, kann Anstöße in Gottesdiensten, Abendausklängen, Gesprächsrunden, Begegnungsabenden finden. Für persönliche Gespräche und Beratung in Lebens-, Glaubens- und Orientierungsfragen ist die Hochschulseelsorgerin gern anzusprechen.

Der Raum der Stille direkt hinter dem KHG-Haus lädt ein zu Rückzug, Stille, Gebet. Man kann hier eintreten und muss nicht beten. Internationale Treffen wollen bei uns den Dialog zwischen ausländischen und deutschen Studierenden fördern.

Viele weitere Begegnungen und Entdeckungen sind in der KHG möglich: auf den überregionalen Seminaren, bei Fahrten und Wochenenden. Es ergeben sich manchmal Belastungen, Nöte u. Schwierigkeiten, sei es durch Prüfungs-, Beziehungs-, Glaubens- oder andere persönliche Probleme. Für beratende Gespräche und Begleitung nehmen wir uns gerne Zeit und hören aktiv zu. Für ausländische Studierende gibt es bei der Bewältigung ihrer oft schwierigen Lebenssituation Beratung und praktische Unterstützung. In begründeten finanziellen Notsituationen sind auch kurzfristige materielle Beihilfen möglich. Die KHG arbeitet hier mit der ESG und den Akademischen Auslandsämtern von UNI und FH zusammen.